MEISTER der Gruppe 19: SV Moosbach E-Junioren

26.10.2017
|

SV Unterferrieden 2 – SV Moosbach 1:2 ( 1:0 )

 

Ein nervenaufreibendes Spiel sah die für ein E-Juniorenspiel stattliche Zuschauerkulisse. Schön das die jüngsten Kicker des SVM von Spielern der 1. und 2. Mannschaft sowie Familienmitgliedern lautstark unterstützt wurden.

Die Nervosität auf Seiten der jungen Moosbacher war schon vor dem Spiel zu bemerken, sollte doch der 1. Platz

verteidigt und somit abschließend eingenommen werden. Doch die Gastgeber stellten ein kampfstarkes Team dem SVM gegenüber und waren zu Beginn die druckvollere Mannschaft, was sich nach 7 Minuten auch mit dem 1:0 für die Unterferriedener zu Buche schlug. Nur langsam kam der SVM in Gang, aber vor der Pause waren leider nur 3 Pfosten- bzw. Lattentreffer für die Moosbacher festzuhalten. Die Gastgeber hatten bei einem Konter sogar das 2:0 auf dem Fuß, doch mit vereinten Kräften konnte dies gerade noch verhindert werden.

In der zweiten Halbzeit drückte der SVM noch mehr aufs Tempo, blieb aber öfters an der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber hängen und wenn einmal ein Durchkommen möglich war, verhinderte der gute Heimkeeper den Treffer oder das Aluminium, welches dem SVU nochmals 3 x zur Hilfe stand. Immer wieder von Ian Stumpf und Maxim Lentner angetrieben, drängten die grün-weißen auf den Ausgleich. Nach einem klaren Handspiel im Strafraum des SVU, verwandelte Maxim Lentner den fälligen Strafstoß sicher zum umjubelten Ausgleich. Doch Moosbach wollte noch den Siegtreffer und dieser gelang Ian Stumpf mit einem tollen Kopfball nach einem Eckstoß. Kurz darauf pfiff der wieder souverän leitende Schiri Achim Balzer das Spiel ab und der Jubel kannte keine Grenzen. AL Andi Gebhard überreichte noch die „Meisderschörds“ und bei der Nobelgaststätte mit dem gelben „M“ klang die kleine Meisterfeier aus.

Die E-Junioren, die uns in der Herbstrunde viel Spaß bereiteten. Danke Jungs und Laura!!!! Nicht zu vergessen, die 3 sogenannten E2-Freundschaftsspiele, in denen wir ebenso ungeschlagen blieben.

 

Dominik, Philip, Emil, Laura, Ian, Maxim, Julien, Felix, Noel, Jannis, Dennis, Jakob, Nico und Neuzugang Kilian.

  • Bericht Heinz Fleischmann

Comments are closed.